Aktuelles
1/11
Angriffscup in Satteins

Zwei der Wettkampfgruppen der Lustenauer Wehr traten zum Trainingsbewerb in Satteins an. Bei mittelmäßigem Wetter, das erst gegen Mittag trocken wurde, traten die Gruppen "Lustenau 2" und "Lustenau 3" gemeinsam mit 46 anderen Wettkampfgruppen aus ganz Vorarlberg zum Bewerb an. Im jeweils besseren Lauf erreichte die WK3 mit einer Zeit von 54,95 Sekunden und 10 Fehlerpunkten (insgesamt 435,05 Punkte) den 35. Rang. Die WK2 erreichte in ihrem besseren Lauf 47,12 Sekunden, musste aber 35 Fehlerpunkte auf ihr Konto verbuchen (insgesamt 417,88 Punkte) und erreichte damit den 39. Rang. Beide Wettkampfgruppen konnten erneut Erfahrungen sammeln und können sich nun optimal auf den Landesbewerb vorbereiten.
1/3
Grosser Erfolg in Herisau!

Unsere Feuerwehr-Eishockeytruppe nahm vergangenen Samstag bereits zum vierten Mal am Eishockeyturnier der Feuerwehr Herisau teil. Den ganzen Tag lang gaben unsere Eisläufer alles und konnten sich mit der tollen Unterstützung der Betriebsfeuerwehr Hilti sogar den ersten Sieg überhaupt erspielen. Bei allen sieben Matches standen natürlich der Spaß und die Kameradschaft im Vordergrund. Ein großer Dank gilt der Feuerwehr Herisau, die diesen Tag jedes Jahr genial organisiert. Wir freuen uns schon auf 2025! 
1/10
Abschluss der Bezirksgrundausbildung

Nach einer mehrmonatigen Ausbildungsphase standen an diesem Wochenende die theoretischen und praktischen Prüfungen für 37 neue Feuerwehrfrauen und -männer im Bezirk Dornbirn auf dem Programm. Höhepunkt war eine gemeinsame Abschlussübung auf dem Gelände der Firma Collini in Hohenems. Bis zu dieser Abschlussprüfung hatten die Anwärter das Grundlegende für den Feuerwehrdienst unter der fachkundigen Anleitung ihrer Ausbilder - aus Lustenau waren das Heinz Dullnig, Alexander Kopf und Christopher Laurent - erlernt und geübt. Die frühmorgendlichen praktischen Übungen und den digitalen Theorietest bestanden alle Prüflinge mit Bravour. Bei der großen Abschlussübung galt es, einen Großbrand auf dem Firmengelände zu löschen, Wasser aus dem nahe gelegenen Emsbach zu fördern und mehrere Personen vom Firmendach zu retten. Auch diese Abschlussübung war ein voller Erfolg, so dass Bezirksfeuerwehrinspektor Martin Kisser und Abschnittsfeuerwehrkommandant Guntram Heinzle voll des Lobes waren und die Bedeutung dieser gemeinsamen Grundausbildung zum Ausdruck brachten. Für die Feuerwehr Lustenau sind ab sofort Sonja Adams, Daniel Bösch, Zoey Duh, Aurel Feuerstein, Tino Hämmerle, Eileen Melcher und Benjamin Steinhofer für die weiteren Ausbildungen im Feuerwehrausbildungszentrum berechtigt. Wir gratulieren herzlich!
1/4
Oldtimertreff in Mellau

Die Feuerwehr Mellau veranstaltete vergangenen Samstag wieder ihr traditionelles Oldtimertreffen! Natürlich durfte da auch unser Tank 3 (Baujahr 1959) nicht fehlen. Nach einer sehr interessanten Firmenbesichtigung beim Kleiderbügelhersteller MEVO in Andelsbuch, fuhren wir weiter zum Festplatz nach Mellau. Da warteten selbstverständlich schon zahlreiche Oldtimer darauf, bestaunt zu werden! Pünktlich vor dem Regen fand auch noch ein spanenndes Geschicklichkeitsfahren statt. Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Mellau für die gelungene Organisation und freuen uns auf nächstes Jahr!
1/12
Schauübung begeisterte Gross und Klein

Zum zweiten Mal fand heuer am Pfingstwochenende eine große Schauübung mit Ausstellung auf dem Kirchplatz St. Peter und Paul statt. Die zahlreich erschienenen großen und vielen kleinen Gäste konnten sich einen Überblick über die Arbeit der Feuerwehr verschaffen. Highlights waren sicher die Drehleiter und der Tank 1 mit seinen zahllosen Gerätschaften. Die große Katatstrophenmittelausstellung mit einer Vielzahl an Pumpen und der Präsentation des mobilen Hochwasserschutzes sowie der Hochleistungspumpe zeigten das breite technische Spektrum der Feuerwehr Lustenau. Ein Atemschutztrupp zeigte mehrfach das Vorgehen bei einem Zimmerbrand und sorgte mittels Löschangriff auch für windbedingte Abkühlung unter den Zuschauern. Auch die Rotkreuzabteilung Lustenau zeigte ihre Gerätschaften und ermöglichte vor Ort eine Auffrischung des Wissens über die Wiederbelebungsmaßnahmen. Höhepunkt war dann eine Übung mit einem verunfallten PKW. Rotkreuzabteilung und Feuerwehr arbeiteten Hand in Hand, um die eingeklemmte Person zu befreien. Dazu wurde der Zugang zur verletzten Person mit schwerem Gerät demonstriert. Letztlich gelang es mühelos, die eingeklemmte Person zu retten. Insgesamt fand die Schauübung wieder großen Anklang und die Lustenauer Bevölkerung nutzte die Gelegenheit, sich von der professionellen Arbeit der beiden Blaulichtorganisationen zu überzeugen. Das nährt die Hoffnung, dass dadurch wieder viele Kinder und Jugendliche, aber insbesondere auch erwachsene Quereinsteiger sich für ein Engagement bei Feuerwehr und Rotem Kreuz begeistern können.
1/2
13. Nightcup in Nenzing

Auch für unsere Wettkämpfer stand dieses Wochenende ein wichtiger Termin im Kalender. Beim Nightcup in Nenzing stellten wir 4 stolze Gruppen an den Start. Dank diesem wichtigen Bewerb, wissen die Gruppen an welche Einzelheiten sie noch feilen sollten und verbessern so ihre Leistung für die noch anstehenden Wettkämpfe! Vielen Dank der Feuerwehr Nenzing und den Bewertern für diesen tollen Bewerbstag.
1/10
Feuerwehrausflug Salzburg - Salzkammergut - St. Gilgen

Einen unvergesslichen Ausflug konnten zahlreiche Mitglieder und Freunde der Feuerwehr am Christi-Himmelfahrt-Wochenende erleben. Mit zwei Bussen startete die Reisegesellschaft am frühen Feiertagsmorgen in Richtung Salzburg. Nach kurzweiliger Fahrt kamen die Feuerwehrtouristen in Salzburg an, wo zunächst freier Aufenthalt war und man den kulinarischen Genüssen der Landeshauptstadt frönen konnte. Bei der anschließenden Stadtführung vermittelten kompetente Guides wertvolles Wissen über die Prunkbauten, die hauptsächlich Vorarlberger Fürsterzbischöfe errichten haben lassen - so etwa Wolf Dietrich von Raitenau (1559 in Lochau geboren) oder Markus Sittikus von Hohenems. Außerdem erfuhr man alles über den berühmten Ausnahmekomponisten Johannes Chrysostomus Wolfgang Theophil Mozart, dessen Geburtshaus besichtigt wurde. Nach der Führung fuhr der Konvoi nach St. Gilgen ins Hotel Billroth, wo nicht nur großzügige Zimmer, sondern auch ein Abendbuffet wartete. Den weiteren Abend verbrachten die Reisenden in der Hotel-Lounge, an der Bar oder in der Bar "Grammophon" in der City von St. Gilgen. Frühmorgens hieß es am nächsten Tag: "Tagwache!" Die Feuerwehr-Touristen fuhren nach einem reichhaltigen Frühstück zunächst nach Bad Ischl. Diese mit der Kaiserfamilie eng verbundene Stadt bot einige Highlights. Zunächst konnte die Reisegesellschaft das relativ neu eröffnete Feuerwehrmuseum besichtigen, wo zwei Feuerwehrkameraden aus Bad Ischl interessante Informationen präsentierten und allerlei historisches Gerät betrachtet werden konnte. Anschließend präsentierte ein Bummelzug die historische Stadt an der Traun. Zuletzt machte die Ausflugsgruppe einen Besuch bei der Familie Habsburg-Lothringen. Die Kaiservilla ist heute noch im Besitz der Nachfahren von Kaiser Franz Joseph. Und ein Erzherzog führte auch ein Gruppe durch die Prunkräume der Urlaubsresidenz des Kaisers, der hier vor allem der Jagd frönte. Insgesamt mehrere zehntausend Wildtiere soll der passionierte Jäger erlegt haben. Die Trophäen in der Kaiservilla vermitteln ein beeindruckendes Bild davon. Am Nachmittag machten sich die Busse mit den heiteren Fahrgästen auf nach St. Wolfgang. Mit der ältesten Zahnradbahn Österreichs fuhr man auf den Schafberg. Die Bergstation liegt immerhin auf 1.732 Meter. Die gigantische Aussicht war atemberaubend. Nach gemütlichen Stunden und kollektivem "Stiegl-Kappen-Kauf" machte man sich auf ins Tal - natürlich wieder mit der Zahnradbahn. Im Tal angekommen, bestand die Möglichkeit, St. Wolfgang näher kennen zu lernen. Ob im oder vor dem "Weißen Rössl" - der Seeblick lud zum Verweilen und bisweilen auch zur nassen Abkühlung ein. Den Abend ließ man auch am Wolfgangsee ausklingen, aber im Restaurant Brunnwind, direkt am See in St. Gilgen gelegen und später an der Hotelbar oder in der lieb gewonnenen Bar "Grammophon". Für das Frühstück am Samstag war ein großzügigeres Zeitfenster vorgesehen, das sowohl dem Frühaufsteher, als auch dem "Längerschläfer" angenehm war. Nach dem Abschied von St. Gilgen fuhr die Gruppe nach Mattsee, wo die "Ferdinand Porsche Erlebniswelten" manches der Fahrzeugtechnik verschriebene Herz höher schlagen ließen. Das oppulente Mittagsmahl im Stiftskeller war ausgezeichnet, so dass man kulturell und kulinarisch gestärkt die Heimfahrt antreten konnte. Auch die Heimfahrt fand in bester und ausgelassener Stimmung statt, so dass nach Ankunft in Lustenau eines einstimmig klar war: Das war ein großartiger Ausflug!
1/8
Erfolgreiche Läufer bei der Lustenauer Meile

Die Turnerschaft Lustenau veranstaltete heuer bereits zum 24. Mal die Lustenauer Meile im Parkstadion. Fast 600 Läuferinnen und Läufer jeden Alters nahmen heuer teil. Darunter auch eine Laufmannschaft der Feuerwehr Lustenau, die in der Kategorie "Männer Hobby" die 4 km lange Strecke bewältigte. Dem Routinier Stefan Knoll gelang es, in 15 Minuten 37,6 Sekunden auf Rang 3 zu laufen. Aaron Schwärzler folgte mit 17 Minuten 0,3 Sekunden auf Rang 5. Andreas Alge lief mit 17 Minuten 24,1 Sekunden auf Platz 9, dicht gefolgt von Elias Mathis, der mit 17 Minuten 24,8 Sekunden auf Platz 11 kam. Fabian Weiß erreichte mit 18 Minuten 0,3 Sekunden Rang 13. Und Daniel Bösch landete mit 19 Minuten 42,2 Sekunden auf Platz 15. Für die Sparkasse war zudem Feuerwehrmann Dominik Hagen angetreten, der Rang 18 belegte. Bei den Profis konnte unser Mitglied Lothar Isele über eine Distanz von 8 km Rang 4 erzielen. Wir gratulieren herzlich!
1/10
Geschicklichkeitsfahren in Altach

Beim diesjährigen Geschicklichkeitsfahren in Altach war wieder volle Beherrschung des Fahrzeuges wichtig. Die Feuerwehr Altach hatte sich einen besonderen "Parcours" ausgedacht. Zunächst musste eine schwingende Bierflasche an einem Seilzug in einer Kiste versenkt werden. Danach galt es, so nah an ein Gartentor rückwärts heranzufahren, dass das 1,20 m breite Gartentor sich noch öffnen ließ, der Abstand zum geöffneten Tor aber so gering wie möglich war. In der nächsten Linkskurve mussten die grünen Pfosten umgefahren werden. Die in unmittelbarer Nähe befindlichen roten Pfosten mussten aber stehen bleiben. Danach musste die Fahrzeugbreite an zwei Hindernissen geschätzt werden. Einerseits musste man zwischen den Hindernissen noch durchfahren können, andererseits musste der Abstand zu den Hindernissen so gering wie möglich sein. In der darauf folgenden Rechtskurve musste man mit dem Hinterreifen den Abstand zu einem Gegenstand so gering wie möglich halten. Dann galt es, mit einem gefüllten Sektglas über mehrere Hindernisse zu fahren und nichts zu verschütten. Bei der nächsten Station musste unter Zeitdruck die Reifenstellung des Fahrzeuges geschätzt und durch Pads am Boden ausgelegt werden. Standen alle vier Reifen auf den Pads gab es die volle Punkteanzahl. Mit einer am Fahrzeug angebrachten Lanze musste dann ein Loch in einer Tafel getroffen werden. Je kleiner das Loch, desto größer die Punkteanzahl. An einer "übersensiblen" Ampel musste schließlich ein Prellbock mit dem Fahrzeug so exakt gedrückt werden, dass grün und gelb gleichzeitig leuchteten. Und bei der vorletzten Station musste mit einem über eine Stange am Fahrzeug befestigten Wasserwerfer vier Gegenstände umgestoßen werden. Da erschien es vergleichsweise einfach, an einem Reifen eine Schneekette zu montieren. Etliche Mitglieder der Feuerwehr beteiligten sich am Bewerb. Lukas Weilguni konnte sich im Einzelbewerb unter 5,5 t über den 5. Platz und Sonja Adams über den 4. Platz freuen. Florian Ronacher erreichte im Einzelbewerb über 5,5 t den 3. Rang. Im Gruppenbewerb unter 5,5 t wurde der 3. Rang (Sonja Adams, Jürgen Hollenstein, Florian Ronacher) und über 5,5 t der 2. Rang (Florian Ronacher, Florian Alfare, Christian Netzer) erreicht. Herzliche Gratulation!
1/2
Fünf Anlässe bei der Feuerwehr Hohenems

Gleich fünf Ereignisse feierte die Feuerwehr Hohenems am Staatsfeiertag. Zum einen konnte die Nachbarwehr auf 155 Jahre Bestand zurückblicken. Die Feuerwehrjugend Hohenems feierte 30 Jahre. Das neue Versorgungsfahrzeug und ein Notstromaggregat wurden gesegnet. Und schließlich konnte auch der Umbau der Einsatzzentrale gefeiert werden. Der Einladung waren zahlreiche Ehrengäste gefolgt. Auch Abordnungen der umliegenden und befreundeten Wehren waren gekommen, so auch eine Abordnung unserer Feuerwehr mit zahlreichen Feuerwehrjugendmitgliedern. Nach dem offiziellen Teil gab es ein hervorragendes Gulasch mit Knödel. Und dann gönnte sich die Mannschaft - natürlich ausschließlich wegen der mitreisenden Feuerwehrjugend - in Lustenau noch bei hochsommerlichen Temperaturen ein Eis.
1/5
Aurel Feuerstein ist 16

Aurel Feuerstein bekam heute zu seinem 16. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk: Seinen Pager! Aurel ist 2020 in die Feuerwehrjugend aufgenommen worden. Seither absolvierte er alle drei Wissenstests in Bronze, Silber und Gold. Im Vorjahr hat er auch das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze mit Bravour bestanden. Ab heute wird er im Zug 1 Dienst tun. Mit Milos Zivanovic steht ihm ein erfahrener Feuerwehrmann als "Göti" zur Seite. Wir gratulieren dem frisch gebackenen Feuerwehrmann!
Aktuelles - Archiv 2024
  • 2024 29
  • 2023 60
  • 2022 65
  • 2021 33
  • 2020 18
  • 2019 50
  • 2018 54
  • 2017 47
  • 2016 41
  • 2015 40
  • 2014 45
  • 2013 49
  • 2012 64
  • 2011 66
  • 2010 50
  • 2009 42
  • 2008 41
  • 2007 36
  • 2006 25
  • 2005 47
  • 2004 30
  • 2003 9
  • 1997 1
  • 1993 1
  • 1991 1
  • 1990 1
  • 1981 1
  • 1977 1
  • 1973 1
  • 1900 2
16.06.2024 | 17:00 Nr. 29 Feuerwehr Angriffscup in Satteins
16.06.2024
Nr. 29 Feuerwehr
17:00
Angriffscup in Satteins
08.06.2024 | 08:00 Nr. 28 Feuerwehr Großer Erfolg in Herisau!
08.06.2024
Nr. 28 Feuerwehr
08:00
Großer Erfolg in Herisau!
26.05.2024 | 14:00 Nr. 27 Feuerwehr Abschluss der Bezirksgrundausbildung
26.05.2024
Nr. 27 Feuerwehr
14:00
Abschluss der Bezirksgrundausbildung
25.05.2024 | 09:00 Nr. 26 Feuerwehr Oldtimertreff in Mellau
25.05.2024
Nr. 26 Feuerwehr
09:00
Oldtimertreff in Mellau
19.05.2024 | 10:00 Nr. 25 Feuerwehr Schauübung begeisterte Groß und Klein
19.05.2024
Nr. 25 Feuerwehr
10:00
Schauübung begeisterte Groß und Klein
18.05.2024 | 12:00 Nr. 24 Feuerwehr 13. Nightcup in Nenzing
18.05.2024
Nr. 24 Feuerwehr
12:00
13. Nightcup in Nenzing
12.05.2024 | 18:00 Nr. 23 Feuerwehr Feuerwehrausflug Salzburg - Salzkammergut - St. Gilgen
12.05.2024
Nr. 23 Feuerwehr
18:00
Feuerwehrausflug Salzburg - Salzkammergut - St. Gilgen
05.05.2024 | 19:00 Nr. 22 Feuerwehr Erfolgreiche Läufer bei der Lustenauer Meile
05.05.2024
Nr. 22 Feuerwehr
19:00
Erfolgreiche Läufer bei der Lustenauer Meile
05.05.2024 | 12:00 Nr. 21 Feuerwehr Geschicklichkeitsfahren in Altach
05.05.2024
Nr. 21 Feuerwehr
12:00
Geschicklichkeitsfahren in Altach
02.05.2024 | 22:00 Nr. 20 Feuerwehr Fünf Anlässe bei der Feuerwehr Hohenems
02.05.2024
Nr. 20 Feuerwehr
22:00
Fünf Anlässe bei der Feuerwehr Hohenems
29.04.2024 | 21:00 Nr. 19 Feuerwehr Aurel Feuerstein ist 16
29.04.2024
Nr. 19 Feuerwehr
21:00
Aurel Feuerstein ist 16
27.04.2024 | 17:00 Nr. 18 Feuerwehr 17 neue Kranführer
27.04.2024
Nr. 18 Feuerwehr
17:00
17 neue Kranführer
27.04.2024 | 12:00 Nr. 17 Feuerwehr Kuppelcup in Au
27.04.2024
Nr. 17 Feuerwehr
12:00
Kuppelcup in Au
26.04.2024 | 09:00 Nr. 16 Feuerwehr Fortbildung bei Weber Rescue Systems
26.04.2024
Nr. 16 Feuerwehr
09:00
Fortbildung bei Weber Rescue Systems
21.04.2024 | 11:00 Nr. 15 Feuerwehr Großübung: Halle in Vollbrand
21.04.2024
Nr. 15 Feuerwehr
11:00
Großübung: Halle in Vollbrand
18.04.2024 | 07:00 Nr. 14 Feuerwehr gemeindeübergreifendes Training mit Hochleistungspumpen
18.04.2024
Nr. 14 Feuerwehr
07:00
gemeindeübergreifendes Training mit Hochleistungspumpen
14.04.2024 | 20:00 Nr. 13 Feuerwehr Nachwuchs im Hause Hollenstein
14.04.2024
Nr. 13 Feuerwehr
20:00
Nachwuchs im Hause Hollenstein
06.04.2024 | 11:00 Nr. 12 Feuerwehr Fahrsicherheitstraining
06.04.2024
Nr. 12 Feuerwehr
11:00
Fahrsicherheitstraining
23.03.2024 | 16:30 Nr. 11 Feuerwehr Objektkunde Dienstgrade Brandmeldeanlagen
23.03.2024
Nr. 11 Feuerwehr
16:30
Objektkunde Dienstgrade Brandmeldeanlagen
23.03.2024 | 09:00 Nr. 10 Feuerwehr Nachwuchs im Hause Zech
23.03.2024
Nr. 10 Feuerwehr
09:00
Nachwuchs im Hause Zech
16.03.2024 | 21:00 Nr. 9 Feuerwehr Benjamin Steinhofer ist 16
16.03.2024
Nr. 9 Feuerwehr
21:00
Benjamin Steinhofer ist 16
10.03.2024 | 18:00 Nr. 8 Feuerwehr Feuerwehr Lustenau zog Bilanz
10.03.2024
Nr. 8 Feuerwehr
18:00
Feuerwehr Lustenau zog Bilanz
28.02.2024 | 07:00 Nr. 7 Feuerwehr Brandermittlung hautnah
28.02.2024
Nr. 7 Feuerwehr
07:00
Brandermittlung hautnah
18.02.2024 | 16:00 Nr. 6 Feuerwehr Erfolgreiche Staplerführerschein-Neulinge
18.02.2024
Nr. 6 Feuerwehr
16:00
Erfolgreiche Staplerführerschein-Neulinge
10.02.2024 | 10:00 Nr. 5 Feuerwehr Trauer um Kdt. Dr. Gerold Hämmerle
10.02.2024
Nr. 5 Feuerwehr
10:00
Trauer um Kdt. Dr. Gerold Hämmerle
31.01.2024 | 07:00 Nr. 4 Feuerwehr Sonja Adams im Aktivstand
31.01.2024
Nr. 4 Feuerwehr
07:00
Sonja Adams im Aktivstand
30.01.2024 | 18:00 Nr. 3 Feuerwehr Nachwuchs bei den Kains
30.01.2024
Nr. 3 Feuerwehr
18:00
Nachwuchs bei den Kains
14.01.2024 | 17:00 Nr. 2 Feuerwehr Fabelhafte Stimmung auf dem Feuerwehrball 2024
14.01.2024
Nr. 2 Feuerwehr
17:00
Fabelhafte Stimmung auf dem Feuerwehrball 2024
07.01.2024 | 15:00 Nr. 1 Feuerwehr Atemschutz-Jahresprüfung
07.01.2024
Nr. 1 Feuerwehr
15:00
Atemschutz-Jahresprüfung
  • 2024 29
  • 2023 60
  • 2022 65
  • 2021 33
  • 2020 18
  • 2019 50
  • 2018 54
  • 2017 47
  • 2016 41
  • 2015 40
  • 2014 45
  • 2013 49
  • 2012 64
  • 2011 66
  • 2010 50
  • 2009 42
  • 2008 41
  • 2007 36
  • 2006 25
  • 2005 47
  • 2004 30
  • 2003 9
  • 1997 1
  • 1993 1
  • 1991 1
  • 1990 1
  • 1981 1
  • 1977 1
  • 1973 1
  • 1900 2